Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Eine runde Sache

Eine runde Sache

Fazit vom Workshop 2

Eingeleitet wurde der Workshop durch die Vermittlung von Grundlagenwissen über die Funktionsweise des Wirtschaftsystems und Wirkungszusammenhänge zwischen Wirtschaft und Politik. Eine Mitarbeiterin von Lobby Control informierte anschließend darüber, wie Lobbyismus in Deutschland funktioniert. Sie zeigte die Probleme unausgeglichener Lobbyarbeit auf und legte grundlegende Strategien dar, wie man als Bürger Lobbyarbeit gezielt einsetzen kann, um politische Ziele zu erreichen.

Wie man politische Ziele überzeugend vertritt, konnten die Teilnehmerinnen über einen vollen Tag trainieren. Die Debattierrunden übten alle in ihren Fähigkeiten, Andere von politischen Ideen und Argumenten zu überzeugen.
Das erlernte Wissen und die trainierten Fähigkeiten wurden am letzten Tag resümiert. An Praxisbeispielen konnte gezielt geübt werden, konkrete Strategien zur Umsetzung politischer Ziele zu erstellen. Die Ergebnisse wurden vorgestellt und im Plenum gemeinsam diskutiert. Hieraus wurde ein Leitfaden für den gezielten Einsatz von Lobbyarbeit entwickelt.


Der Workshop erhielt durchweg positive Rückmeldung durch die Teilnehmerinnen.
Befruchtet wurde das Seminar durch die rege Mitarbeit und das persönliche Einbringen der Teilnehmerinnen. Alle profitierten dabei von Kompetenzen und Wissen der Einzelnen. Die Frauen  nutzten den Workshop um persönliche Kontakte aufzubauen und als Plattform, um eigene politische Ideen einzubringen, diese zu diskutieren und Anregungen und Unterstützer für deren politische Umsetzung zu finden.